Basiliscus Film ist eine Berliner Filmproduktionsfirma. Wir entwickeln und produzieren als Full-Service Agentur Industrie- und Imagefilme, Webvideos und Fernsehbeiträge.

Telefon: +49.(0)30.42 80 33 02
Email: post@basiliscus.net

Basiliscus Film GbR
Frobenstraße 11, 10783 Berlin
Germany

Imagefilm: Der Dachziegel Lotus Air von ERLUS

geschrieben von
Gelesen 179 mal

Imagefilm: Der Dachziegel ERLUS Lotus Air

Das Dach Ihres Hauses schützt Sie vor Regen und eindringender Feuchtigkeit. Der Dachziegel Lotus Air von ERLUS kann noch mehr. Er bindet durch eine neuentwickelte spezielle Beschichtung schädliche Stickoxide aus der Luft und wandelt diese in Nitrat um. Das wird dann beim nächsten Regen abgewaschen.

Aus dem Schutzdach für den Einzelnen wird somit ein Nutzdach für die Gemeinschaft. Warum das gut ist und wie das funktioniert haben wir uns in diesem Film mal genauer angeschaut.

Tomoko Nagao: Klassische Meisterwerke als Pop Art

Die italienisch-japanische Künstlerin Tomoko Nagao

Die italienisch-japanische Künstlerin Tomoko Nagao liebt es bunt. Ihre Werke haben stellenweise die Anmutung von Wimmelbildern, in denen es ständig etwas Neues zu entdecken gibt. Sie bringt unterschiedliche Stile und Epochen zusammen, spielt mit Medien, Perspektiven und Wahrnehmungen. In vielen ihrer Bilder versteckt sie Botschaften, gesellschaftskritisch, oft ironisch.

Tomoko Nagao hat einen sehr eigenen Stil entwickelt, der sich an der postmodernen japanischen Kunstbewegung Superflat orientiert. Die 42-Jährige reproduziert gerne alte Meisterwerke, am liebsten solche aus der Renaissance. Ihre Interpretationen mixt sie mit Ikonen der Zeitgeschichte. So entspringt zum Beispiel die Venus von Botticelli einer Spielkonsole und ist umgeben von Barilla-Nudel-Verpackungen und Coca-Cola-Dosen. Ihre Bilder sind schrill, kleinteilig und plakativ. In Italien gilt sie als eine der wichtigsten Vertreterinnen der Micro Pop-Art. In vielen Städten, vor allem in Mailand, wo sie seit mehr als 10 Jahren lebt, findet sich ihre Kunst immer wieder im Straßenbild, auf Häuserwänden oder Werbeplakaten.

Basiliscus Film hat die Künstlerin im Auftrag der Deutschen Welle in Mailand besucht und war einen Tag lang mit ihr in der Stadt unterwegs und hat sie bei ihrer Arbeit im Atelier beobachtet.

Filmproduktion: 50 Küchen, eine Heimat - Luxemburg

geschrieben von

Fernsehserie: 50 Küchen, eine Heimat - Luxemburg

Crossmediale Filmproduktion über Berliner Restaurants

Fernseh- und Webserie mit dem luxemburgischen Restaurant de Maufel

Luc Wolff kommt eigentlich zum Gartenbaustudium aus Luxemburg nach Berlin und will nur kurz bleiben. Doch dann bekommt er Kontakt zur Kunstszene, wird Künstler und Gastprofessor an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein in Halle/Saale und verliebt sich. Mit seiner Freundin geht er häufig ins Theater und wundert sich über das geschmacklose kulinarische Angebot in den Pausen. Da ist er aus Luxemburg aber Anderes gewohnt, nämlich leckere Pastetchen und besten Crémant. Das müsse doch so auch in Berlin umsetzbar sein?

Zuerst träumt das Paar von einem kleinen Bauchladen, in dem sie Luxemburger Leckereien anbieten. Doch dann laufen sie während eines Spazierganges durch Charlottenburg an einem Ladenlokal vorbei, das neue Mieter sucht. Der Vermieterin gefällt die Idee vom Feinkostladen und das Paar obendrein. So eröffnen Heike Kaschny und Luc Wolff 2006 das de Maufel. Aus dem Feinkostladen ist inzwischen viel mehr geworden, nämlich ein feines Restaurant mit exzellentem Essen.

Für die TV und Web-Serie 50 Küchen, eine Heimat haben wir Coq au Riesling, ein in Weißwein geschmortes Schwarzhuhn, zubereitet.

Kongressfilm: Wissenstransfer im Bauwesen

geschrieben von
Gelesen 819 mal

Kongressfilm: Wissenstransfer im Bauwesen

Die Bauwirtschaft ist mit mehr als 2 Millionen Beschäftigten einer der wichtigsten Wirtschaftszweige Deutschlands. Durch die steigende Baunachfrage wird die Bedeutung von Energieeffizienz und Nachhaltigkeit im Bauwesen immer wichtiger und somit auch die Einführung umweltfreundlicher und res­sour­cen­scho­nender Baustoffe.

Das Verbundvorhaben „Wissenstransfer im Bauwesen (WiTraBau)“ betreut zusammen mit 20 Forschungskonsortien die Erforschung neuer, innovativer Baustoffe und deren Markteinführung. Diese Initiative wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert und hat das Ziel, die Innovationskraft zukünftiger Märkte in Deutschland zu stärken.

Unser Film zur Konferenz im Januar 2018 stellt einige dieser Forschungsprojekte vor und erklärt die Bedeutung dieses Förderprogramms für die Bauwirtschaft. Dabei war unsere Filmproduktion und die Kamerateams immer wieder überrascht, welche herausragenden Forschungsergebnisse uns im Verlauf der Filmarbeiten präsentiert wurden und mit wieviel Enthusiasmus alle Beteiligten zu Werke gingen.

Filmproduktion: 50 Küchen, eine Heimat - Sri Lanka

geschrieben von

Fernsehserie: 50 Küchen, eine Heimat - Sri Lanka

Crossmediale Filmproduktion über Berliner Restaurants

Fernseh- und Webserie mit dem srilankanischen Restaurant Shurya Kanthi

Schon als Jugendlicher träumte Wijerathna Storz-Vidanage von Deutschland. Auch wenn seine Vorstellung von dem Land sehr vage war: Er wollte sich unbedingt selbst ein Bild machen. 1972 war es soweit, der Singhalese, der von allen nur Witji genannt wird, kommt nach Berlin und es gefällt ihm so gut, dass er bleibt. „Am Anfang habe ich Probleme gehabt und große Sehnsucht nach meiner Familie. Ich habe viel gegrübelt, denn ich hatte eine sehr enge Beziehung zu seiner Mutter, die mir sehr fehlte,” erzählt uns Witji während der Filmproduktion für die TV Serie 50 Küchen, eine Heimat.

Um seiner Familie nah zu sein, lernte Witji zu kochen, denn der Geschmack und die Gerüche seiner Kindheit trösteten ihn. Er kochte so gut, dass er Anfang der 1990er Jahre seinen Beruf als Zahntechniker an den Nagel hängte und ein Restaurant eröffnete: Das Erste Deutschlands, das Speisen aus Sri Lanka anbietet. Witji ist angekommen, er liebt es Gastgeber zu sein und sieht sich auch ein bisschen als Botschafter zwischen den Kulturen. Nur in den dunklen Berliner Wintermonaten sehnt er sich - auch nach mehr als 40 Jahren - immer wieder nach Sri Lanka.

Filmproduktion: 50 Küchen, eine Heimat - Laos

geschrieben von

Fernsehserie: 50 Küchen, eine Heimat - Laos

Crossmediale Filmproduktion über Berliner Restaurants

Fernseh- und Webserie mit dem laotischen Hotelrestaurant Chez Dang

An ihre ersten Jahre in Laos erinnert sich Hao Nguyn nicht mehr, aber sie kennt ihre Wurzeln, das ist ihr wichtig. „Ohne Wurzeln bist du nicht stabil, stehst du nicht mit beiden Beinen im Leben,” erzählt uns die Chefin vom Restaurant Chez Dang während unserer Dreharbeiten für die TV Serie 50 Küchen, eine Heimat. Das Essen ist für sie eine sehr wichtige Wurzel. Da erscheint es uns wenig verwunderlich, dass Hao nach einigen beruflichen Umwegen ein Restaurant eröffnet.

Hier bereiten wir gemeinsam einen Papayasalat zu. Der zeichnet sich durch Schärfe und einen sehr eigenen Geschmack aus, typisch für die laotische Küche. „Es gibt sehr viele Spezialitäten, die für den europäischen Gaumen ungeeignet sind, weil sie extrem riechen und schmecken”, verrät uns Hao außerdem. Auch den Papayasalat hat die Gastgeberin für die deutschen Gäste ein wenig angepasst, ansonsten würde den niemand bestellen, erzählt sie und schmunzelt.

Filmproduktion: 50 Küchen, eine Heimat - Schweiz

geschrieben von

Fernsehserie: 50 Küchen, eine Heimat - Schweiz

Crossmediale Filmproduktion über Berliner Restaurants

Fernseh- und Webserie mit dem Schweizer Hotelrestaurant Restaurant 44

André Egger eint zwei Herzen in seiner Brust, das deutsche und das Schweizer. In der Küche überwiegt allerdings letzteres, was vornehmlich an seinen Großeltern aus Fribourg liegt, bei denen er als Kind und Jugendlicher viel Zeit verbrachte und wohin es ihn regelmäßig zieht. So kochen wir natürlich auch ein sehr typisches Schweizer Gericht für die Serie 50 Küchen, eine Heimat: Züri Gschätzlets mit Kalbfleisch in einer Weisswein-Champignonrahmsauce. Dazu reicht der Koch, wie könnte es anders sein, Rösti. Und die müssen in viel Butter gebraten werden. Butter ist überhaupt sehr wichtig, sagt der Chef de Cuisine im Restaurant 44. „Sie ist Geschmacksträger und darf in keiner guten Küche fehlen.”

An der Schweiz schätzt André Egger die Tugenden wie Pünktlichkeit, Qualität, Verbindlichkeit und vielleicht auch ein bisschen die Sauberkeit, an Berlin das Verrückte, Kreative und Wilde. „Die ersten Monate waren allerdings ein großer Kulturschock,” verrät uns der Koch und schmunzelt. Inzwischen haben er und seine Familie sich eingelebt und sie wollen bleiben.

Filmproduktion: 50 Küchen, eine Heimat - Philippinen

geschrieben von

Fernsehserie: 50 Küchen, eine Heimat - Philippinen

Crossmediale Filmproduktion über Berliner Restaurants

Fernseh- und Webserie mit dem philippinischen Restaurant Pan

Mel und Ann Ronette Kowasch haben ihr Handwerk von der Pike auf gelernt. Und schnell war den Schwestern, die als Kinder von den Philippinen nach Berlin kamen, klar: In der Gastronomie kannst du nicht alt werden, es sei denn, du machst dich selbstständig. Also eröffneten sie 2011 ihr Restaurant Pan. Ihr Konzept: philippinische Küche mit einem Hauch deutschem Einfluss.

Das sehr traditionelle philippinische Essen können sie ihren Gästen allerdings nicht zu vermuten, verrät uns Mel. „Diese Hühnerfüße, gegrillt, die sind super, aber die Deutschen können nichts damit anfangen, weil man nur an den Füßen herumknabbert.” Dann überlegt sie kurz, fängt an zu lachen und verrät uns einen weiteren Gaumenschmaus aus ihrer Heimat. „Es gibt so ein Gericht, das ist aus frischem Schweineblut, mit Schweinefleisch. Das ist superlecker! Aber das können wir hier nicht anbieten. Das ist zwar köstlich, sieht aber nicht lecker aus.” Dafür alle anderen Speisen, die auf der Karte stehen umso mehr.

Filmproduktion: 50 Küchen, eine Heimat - Kuba

geschrieben von

Fernsehserie: 50 Küchen, eine Heimat - Kuba

Crossmediale Filmproduktion über Berliner Restaurants

Fernseh- und Webserie mit dem kubanischen Restaurant La Pequena Habana

Ein Restaurant in Berlin zu finden, das gute kubanische Küche serviert, das war nicht ganz einfach. Durch einen Tipp eines befreundeten Kochs entdeckten wir das La Pequeña Habana in Schöneberg. Von außen eher unscheinbar, erwartet die Gäste im Inneren eine exzellente Küche und eine große Portion Leidenschaft für die Gastronomie. Iris Garofalo lebt diese im Service, ihr Mann Eric in der Küche.

Für die Fernsehserie 50 Küchen, eine Heimat kochten wir gemeinsam das Nationalgericht der Kubaner, Ropa Vieja, ein Gericht aus Rindfleisch, das auf eine besondere Art zubereitet wird. Aber auch der Avocadosalat und das täglich frische Fischgericht sind absolute Köstlichkeiten. Für Iris und Eric ist das eigene Restaurant ein absoluter Traum, erzählen sie uns. „Essen spielt in Kuba eine große Rolle. Wir sind Familienmenschen. Wir essen gern alle zusammen und wir genießen Essen. Wir kommen alle am Tisch zusammen und erzählen uns, wie der Tag war, quatschen über alles. Egal was kommt, wir genießen das Essen.” Während unserer Dreharbeiten aßen sehr viele Kubaner bei Iris und Eric, erzählten und genoßen. Ein gutes Zeichen, wie wir finden.

Filmproduktion Berlin: 50 Küchen, eine Heimat - Kambodscha

geschrieben von

Fernsehserie: 50 Küchen, eine Heimat - Kambodscha

Crossmediale Filmproduktion über Berliner Restaurants

Fernseh- und Webserie mit dem kambodschanischen Restaurant Ankor Wat

Der Filmbeitrag, den wir über und mit Dany Hok für die Fernseh- und Internetserie produzierten, hat für uns eine besondere Bedeutung. Zum einen war der Kambodschaner der Erste, den wir im Juni 2016 für 50 Küchen, eine Heimat drehten. Zum anderen berührte uns seine Lebensgeschichte sehr. Dass Dany uns sein Vertrauen schenkte und sie uns erzählte, ist nicht ganz selbstverständlich. Umso mehr möchten wir an dieser Stelle noch einmal Danke sagen. Und wer in Berlin die authentische Küche Kambodschas kosten möchte, dem sei Dany's Restaurant, das Angkor Wat in Moabit sehr empfohlen. Noch ein Rat: Amok Trey schmeckt ganz vorzüglich.

Seite 1 von 10

Anschrift Büro

Informiert beiben

  • E-mail:
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  •  
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok